Condizioni generali di contratto

Si tratta di un contratto con un’impresa tedesca. È pertanto di competenza del diritto tedesco e delle condizioni contrattuali generali tedesche. La lingua del contratto è il tedesco. Di seguito si trova una traduzione dei termini contrattuali generali tedeschi.

Sotto la traduzione si trova il testo originale in tedesco sui termini contrattuali generali.

 

Condizioni contrattuali generali con informazioni relative ai clienti

1) Sfera di applicazione

1.1 Le presenti condizioni contrattuali generali (di seguito "CGC") dell’impresa Zeitauktion GmbH (di seguito: "venditore"), si applicano a tutti i contratti, che un consumatore o un imprenditore (di seguito "cliente") conclude con il venditore per quanto riguarda le merci e/o prestazioni di servizio presentate dal venditore nel suo negozio on-line. Con la presente si rifiuta l’implicazione di condizioni proprie del cliente, a meno che non si convenga diversamente.

1.2 Le CGC si applicano, nella misura in cui non venga espressamente adottata un’altra disposizione, indipendentemente dal fatto che Lei sia consumatore, imprenditore o commerciante.

 

2) Conclusione del contratto

2.1 Le descrizioni di prodotto presenti nel negozio on-line del venditore non costituiscono offerte vincolanti da parte del venditore, ma servono piuttosto al cliente per sottoporre un'offerta vincolante.

2.2 Il cliente può effettuare l'offerta tramite il modulo d'ordine on-line integrato nel negozio on-line del venditore. Con ciò il cliente, dopo aver collocato nel carrello virtuale le merci e/o prestazioni di servizio selezionate nel negozio on-line e aver attivato la procedura elettronica di ordinazione, cliccando sulla funzione di conclusione del processo di ordinazione, trasmette un’offerta di contratto vincolante relativa alle merci e/o presatazioni presenti nel carrello virtuale. Il cliente può altresì sottoppore l’offerta al venditore anche per posta, via e-Mail, via fax, o telefonicamente.

2.3 Il venditore può accettare l’offerta del cliente entro cinque giorni, supposto che:

•  invii al cliente una conferma d'ordine scritta o in forma di testo (per fax o e-Mail), per quanto la ricezione dell’ordine da parte del cliente é determinante; o
•  spedisca al cliente la merce ordinata, per quanto riguarda la ricezione delle merci da parte del cliente è determinante; o
•  esorti i clienti al pagamento, dopo la consegna dell'ordine.

Nel caso in cui dovessero sussistere più di una delle sopracitate alternative, allora il contratto entra in vigore nel momento in cui una delle alternative sopracitate si verifichi per prima. Se il venditore non dovesse accettare l'offerta del cliente entro il periodo di cui sopra, viene considerata un rifiuto dell'offerta, di conseguenza il cliente non è più vincolato alla propria dichiarazione di intenti.

2.4 Il termine per l'accettazione dell'offerta inizia a decorrere il giorno successivo all'invio dell'offerta da parte del cliente e termina con la fine del quinto giorno successivo all'invio dell'offerta.

2.5 Emettendo un'offerta utilizzando il modulo d'ordine on-line del venditore, viene salvato il testo del contratto da parte del venditore e inviato al cliente, unitamente alle CGC in forma di testo (ad es. e-mail, fax o lettera), in seguito alla spedizione dell’ordine. Tuttavia, il testo del contratto non può più essere richiamato dal cliente tramite la pagina web del venditore dopo la spedizione dell'ordine.

2.6 Prima della consegna vincolante dell’ordine tramite il modulo d'ordine on-line del venditore, il cliente può correggere i propri dati attuali con le normali funzioni da tastiera e mouse. Inoltre, tutte i dati inseriti prima della consegna vincolante dell'ordine vengono visualizzati di nuovo in una finestra di conferma, dove possono essere corretti utilizzando le normali funzioni da tastiera e mouse.

2.7 Il trattamento degli ordini e il contatto avvengono solitamente via e-mail e tramite elaborazione automatizzata degli ordini. Il cliente deve assicurarsi che l'indirizzo di posta elettronica indicato per l'elaborazione degli ordini sia corretto, in modo che le e-mail inviate dal venditore possano essere ricevute. In particolare, il cliente deve garantire che, utilizzando i filtri anti-SPAM, tutte le e-mail inviate dal venditore o tramite il trattamento degli ordini di terzi per conto dell’impresa possano essere recapitate.

 

3) Diritto di revoca

In linea di principio ai consumatori é riconosciuto un diritto di revoca. Ulteriori informazioni circa il diritto di revoca si trovano nelle istruzioni del venditore sulla revoca.

 

4) Prezzi e condizioni di pagamento

4.1 Se non diversamente indicato nell'offerta del venditore, i prezzi indicati sono quelli finali. L’imposta sulle vendite è indicata, a meno che non si tratti di merce soggetta a tassazione differenziata conformemente all’articolo § 25a della legge tedesca in materia d’imposte sulle entrate. Eventualmente, ulteriori costi sostenuti per spedizione e consegna vengono specificati separatamente nelle descrizioni dei rispettivi prodotti.

4.2 Differenti opzioni di pagamento, specificate nell'on-line-shop del venditore, sono disponibili per i clienti.

4.3 Nel caso in cui sia previsto un pagamento anticipato, tale pagamento deve essere effettuato immediatamente dopo la conclusione del contratto.

4.4 In presenza di accordi particolari con il venditore possono essere stabilite, in casi speciali, anche altre condizioni di pagamento. Il pagamento è generalmente considerato effettuato, quando l'importo da pagare è irrevocabilmente accreditato sul conto del venditore.

 

5) Condizioni di spedizione e consegna

5.1 La consegna viene effettuata dopo il ricevimento del pagamento del prezzo di acquisto sul nostro conto o in contanti presso i nostri locali commerciali.

5.2 La consegna delle merci avviene secondo la modalità e all'indirizzo indicati dal cliente, se non diversamente concordato. L'indirizzo di consegna indicato al momento dell’elaborazione dell’ordine del venditore é determinanate nel trattamento della transazione. Ciò che differisce, con la scelta della tipologia di pagamento tramite PayPal, è l'indirizzo di spedizione indicato dal cliente al momento del pagamento.

5.3 Nel caso in cui il vettore dovesse rispedire al venditore la merce inviata, a causa dell’impossibilità di effettuare la consegna al cliente, i costi della mancata consegna sono a carico del cliente. Questo non si applica, se il cliente non è responsabile per la circostanza che ha portato alla mancata consegna, oppure se la ricezione della prestazione gli è stata temporaneamente impedita, salvo previo avviso della prestazione da parte del venditore con un ragionevole anticipo.

5.4 Fondamentalmente, il rischio di perdita o deterioramento accidentali della merce venduta al momento della consegna viene trasferito al cliente o ad una persona autorizzata. Se il cliente é considerato un imprenditore, il rischio di perdita o deterioramento accidentali nel caso di vendite a distanza con consegna della merce ad un vettore opportuno viene trasferito presso la sede commerciale del venditore.

5.5 In caso di ritiro da parte del cliente, lo stesso può ritirare la merce, dopo aver consultato il venditore, presso la sede di quest’ultimo. In questo caso non verranno calcolati costi di spedizione.

5.6 Per quanto riguarda le consegne al di fuori dell'UE, derivano per l’acquirente ulteriori tasse doganali e la rispettiva imposta sul valore aggiunto del Paese. I presenti costi sono a carico dell'acquirente.

 

6) Riserva di proprietà

Il venditore si riserva il diritto di proprietà della merce spedita fino al momento del pagamento dell’intero prezzo d'acquisto.

 

7) Garanzia per vizi dei prodotti

In caso di difetto della merce acquistata, si applicano le disposizioni di legge. A titolo di deroga vale, per la merce utilizzata per una costruzione non in conformità alle modalità d’impiego previste che ne hanno causato la difettosità:

7.1 Per gli imprenditori

•  un difetto irrilevante non giustifica nessuna rivendicazione e reclamo
•  il venditore ha la scelta sul tipo di prestazione supplementare di rettifica
•  il termine di prescrizione per difetti relativi alla merce nuova é di un anno dopo il trasferimento del rischio
•  per quanto riguarda la merce usata sono esclusi diritti e revendicazioni per difetti
•  se nel contesto della garanzia per vizi di prodotti avvenisse una spedizione sostituiva, il termine di prescrizione non dovrebbe rinnovarsi.

7.2 Per i consumatori, il termine di prescrizione per rivendicazioni e reclami relativi a difetti è

•  di due anni dalla consegna della merce al cliente, per quanto riguarda merce nuova
•  di un anno dalla consegna della merce al cliente, con limitazione di cui al punto 7. 3, per quanto riguarda merce usata.

7.3 Per gli imprenditori e i consumatori, la suddetta limitazione di responsabilità e di prescrizione delle sezioni 7.1 e 7.2 non si riferisce a reclami per danni e rimborsi, che l'acquirente può far valere secondo le disposizioni legali in materia di difetti conformemente al paragrafo 8.

7.4 Inoltre, i periodi di prescrizione per il diritto al ricorso ai sensi della sezione § 478 del codice civile tedesco restano inalterati per gli imprenditori. Lo stesso vale per imprenditori e consumatori in caso d’inadempienza dolosa e occultamento doloso di un difetto.

7.5 Il cliente, in quanto commerciante, secondo la sezione § 1 del codice di diritto commerciale tedesco, é soggetto all’obbligo commerciale d’indagine e reclamo ai sensi della sezione §377 del codice di diritto commerciale tedesco. Nel caso in cui il cliente dovesse trascurare i propri doveri, la merce é considerata accettata.

7.6 Il cliente in quanto consumatore, é tenuto a reclamare la merce consegnata che presenta evidenti danni causati dal trasporto con i servizi postali e informarne il venditore. Se il cliente non dovesse attenersi a quanto detto, ciò non avrebbe alcun effetto sulle sue rivendicazioni legali o contrattuali.

7.7 Se la prestazione supplementare di rettifica consiste in una spedizione sostitutiva, il cliente é tenuto a restituire entro 30 giorni la merce ricevuta precedentemente a spese del venditore. La restituzione della merce difettosa deve essere effettuata secondo le normative vigenti.

7.8 Secondo la sezione § 474 del codice civile tedesco si tratta di una vendita di beni di consumo.

7.9 Si tratta di merce usata riciclata. La merce usata non dispone di nessuna garanzia sull'impermeabilità. Le indicazioni sull’impermeablità presenti nell'offerta di vendita riguardano il momento e la pressione di prova del protocollo allegato. Le nostre offerte riportano i nuovi prezzi comparabili, i listini comparabili o l’attuale catalogo prezzi. In quest’ultimo vengono fornite informazioni a proposito dei modelli correnti delle collezioni attuali, permettendo così una presentazione comune delle merci in relazione ai modelli attuali. Questi prezzi sono determinati al meglio delle conoscenze e convinzioni personali. Non si tratta di una caratteristica garantita secondo il codice civile tedesco. I dati relativi all’età sono determinati al meglio delle conoscenze e convinzioni personali. Anche questa non é una caratteristica garantita secondo il codice civile tedesco. Non viene garantita nessuna tolleranza di precisione. Questo non é esplicitamente un difetto.

 

8) Responsabilità

Il venditore garantisce per il cliente per tutte le rivendicazioni contrattuali, simil-contrattuali e legali, anche per reclami illeciti per danni e rimborsi spese, come segue:

8.1 Il venditore è responsabile sotto il profilo giuridico in modo illimitato:

• in caso di premeditazione o colpa grave,

• in caso di danni per negligenza o colpa arrecati a vita, corpo o salute,

• sulla base di una promessa di garanzia, per quanto non sia diversamente regolamentato,

• in base a una responsabilità imperativa come secondo la normativa sulla responsabilità per danno da prodotti difettosi.

8.2 Se il venditore viola per negligenza un obbligo contrattuale essenziale, la responsabilità per il danno tipicamente contrattuale e prevedibile è limitata, se non esteso illimitatamente ai sensi del paragrafo 8.1 . Gli obblighi contrattuali essenziali sono obblighi che, secondo il contratto impongono al venditore il perseguimento dello scopo del contratto attenendosi al contenuto dello stesso, il cui adempimento permette anzitutto la corretta esecuzione del contratto e nella cui osservanza il cliente può sempre avere fiducia.

8.3 Per altro é esclusa qualsiasi responsabilità del venditore.

8.4 Le disposizioni in materia di  responsabilità trattate precedentemente si applicano anche per quanto riguarda la responsabilità del venditore nei confronti dei suoi ausiliari e rappresentanti legali.

 

9) Prezzi

Nonostante gli attenti controlli, una ridotta quantità di merci nel nostro negozio on-line potrebbe essere contrassegnata col prezzo sbagliato. Procediamo al controllo dei prezzi quando trattiamo il Suo ordine e prima abbiamo addebitato il pagamento. Se una merce é contrassegnata da un prezzo errato e il prezzo corretto è superiore al prezzo presente sul sito web, La contatteremo prima della spedizione della merce, per chiederLe se desidera acquistare i prodotti al prezzo corretto o se preferisce annullare l'ordine. Se invece il prezzo corretto di un prodotto dovesse essere inferiore al prezzo da noi indicato, Le addebiteremo l'importo inferiore e le invieremo il prodotto.

 

10) Legislazione applicabile

10.1 Tutti i rapporti giuridici tra le parti sono soggetti alle leggi della Repubblica federale di Germania ad esclusione delle leggi sulla vendita internazionale di beni mobili. Per i consumatori, questa scelta del diritto applicabile vale solo nella misura in cui, la protezione prevista non venga revocata tramite disposizioni imperative della legge dello stato, in cui il consumatore ha la residenza abituale.

10.2 Se il cliente é un commerciante, una persona giuridica soggetta a diritto pubblico o fondi comuni d’investimento speciali, domiciliata nel territorio nazionale della Repubblica federale di Germania, il foro esclusivo competente per tutte le controversie derivanti dal presente contratto è la sede commerciale del venditore. Se il cliente ha la propria sede al di fuori del territorio nazionale della Repubblica federale di Germania, allora la sede commerciale del venditore è l'unico foro competente per tutte le controversie derivanti dal presente contratto, nel caso in cui il contratto o i diritti derivanti dal contratto possono essere attribuiti ad attività professionali o commerciali del cliente. Tuttavia, il venditore è sempre autorizzato nei casi precedentemente citati ad appellarsi alla Corte presso la sede del cliente.

 

11) Tutela dei dati

Per quanto riguarda la tutela dei dati si applica l’informativa sulla privacy di Zeitauktion GmbH.

 

12) Direttiva sulle batterie – Gestione di pile e batterie

Se l'offerta include pile e batterie: non bisogna gettare le batterie usate nei rifiuti domestici. La legge impone di smaltire le batterie usate separatamente. Lo smaltimento avviene presso un punto di raccolta comunale o in un locale pertinente. Le batterie da noi fornite possono essere restituite gratuitamente a noi oppure inviate per posta. Le batterie contenenti sostanze nocive sono contrassegnate dal simbolo di un bidone dei rifiuti barrato e il simbolo chimico dell'inquinante in questione (ad esempio "Cd" per il cadmio, "Pb" per piombo, "Hg" per il mercurio).

 

Zeitauktion GmbH 
Dir.: Dipl. Inf. Stephan Sohn 

Zeitauktion GmbH 
Mendelejewstr. 2 
D-09117 Chemnitz 
GERMANIA 

 

13) Diritto d’autore e diritto sul marchio registrato

Tutti i marchi e le denominazioni commerciali, che vengono definiti ed eventualmente protetti da terzi all'interno dell'offerta Internet, sono soggetti in modo illimitato alle disposizioni di legge in vigore rispettivamente per i diritti sui marchi e i diritti di proprietà dei vari proprietari registrati. La semplice menzione non è motivo per ritenere che i marchi non siano protetti da diritti di terzi. Il copyright per oggetti pubblicati e creati da Zeitauktion GmbH o da suoi dipendenti resta della stessa Zeitauktion GmbH. Qualsiasi duplicazione o uso di relativi grafiche, documenti sonori, sequenze video e testi in altre pubblicazioni elettroniche o stampate non è concessa senza previo consenso esplicito.

 

14) Risoluzione delle controversie online:

La Commissione Europea ha avviato una piattaforma online di risoluzione delle controversie (piattaforma ODR). Potete trovare qui: https://ec.europa.eu/consumers/odr  Non siamo né impegnati né disposti a partecipare al processo di risoluzione delle controversie. Il nostro indirizzo e-mail: shop@zeitauktion.com

 

15) Lingua del contratto

La lingua contrattuale è il tedesco.

 

 


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Zeitauktion GmbH (nachfolgend „Verkäufer“), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Die AGB gelten, sofern nicht ausdrücklich eine andere Bestimmung getroffen worden ist, unabhängig davon, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.


2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch postalisch, per E-Mail, per Fax, telefonisch gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, 
•    indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
•    indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
•    indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden.


2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. 

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.


3) Widerrufsrecht 

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.


4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus dem Angebot des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Endpreise. Umsatzsteuer wird ausgewiesen, sofern es sich nicht um Ware handelt, die der Differenzbesteuerung gemäß § 25a UStG unterliegt. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Verkäufers angegeben werden.

4.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

4.4 Unter jeweiliger Absprache mit dem Verkäufer können in speziellen Fällen, auch andere Zahlungsbedingungen vereinbart werden. Die Zahlung gilt grundsätzlich erst dann als geleistet, wenn der zu zahlende Betrag dem Konto des Verkäufers unwiderruflich gutgeschrieben ist.


5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung erfolgt nach Eingang der Zahlung des Kaufpreises auf unser Konto oder nach Barzahlung in unseren Geschäftsräumen.

5.2 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich. 

5.3 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. 


5.4 Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit der Übergabe an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson am Geschäftssitz des Verkäufers über. 

5.5 Bei Selbstabholung kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer am Sitz des Verkäufers abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

5.6 Bei Lieferung außerhalb der EU fallen für den Käufer bei der Einführung zusätzlich Zollgebühren und die jeweilige Mehrwertsteuer des Landes an. Diese Kosten sind vom Käufer zu tragen.

 

6) Eigentumsvorbehalt 

Der Verkäufer behält sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor. 

 

7) Mängelhaftung 

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Hiervon abweichend gilt für Sachen, die nicht entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben: 
7.1 Für Unternehmer 
•    begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche, 
•    hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung, 
•    beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang. 
•    sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen. 
•    beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

7.2 Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche 
•    bei neuen Waren zwei Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden.
•    bei gebrauchten Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden, mit der Einschränkung der Ziffer 7.3.

7.3 Für Unternehmer und Verbraucher gilt, dass die vorstehenden Haftungs- und Verjährungsfristbeschränkungen in Ziffer 7.1 und Ziffer 7.2 sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche beziehen, die der Käufer nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln nach Maßgabe der Ziffer 8 geltend machen kann.

7.4 Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. Gleiches gilt für Unternehmer und Verbraucher bei vorsätzlicher Pflichtverletzung und arglistigem Verschweigen eines Mangels. 

7.5 Handelt der Kunde als Kaufmann i.S.d. § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt. 

7.6 Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und hiervon den Verkäufer in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche. 

7.7 Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer auf dessen Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

7.8 Nach § 474 BGB handelt es sich um einen Verbrauchsgüterverkauf.

7.9 Es handelt sich um aufgearbeitete Gebrauchtware. Bei Gebrauchtware wird keine Gewährleistung auf Wasserdichtheit übernommen. Wasserdichtheitsangaben im Verkaufsangebot beziehen sich auf den Zeitpunkt und den Prüfdruck die auf dem beiliegenden Protokoll stehen. In unseren Angeboten werden vergleichbare Neupreise, vergleichbare Listenpreise oder aktuelle Katalogpreise angeführt. Dabei wird auf vergleichbare aktuelle Modelle der aktuellen Kollektionen hingewiesen, damit eine Wertvorstellung des Kaufgegenstandes im Verhältnis zu den aktuellen Modellen möglich ist. Diese Preise werden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Es ist keine zugesicherte Eigenschaft nach BGB. Die Altersangaben werden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Auch diese sind keine zugesicherten Eigenschaften nach BGB. Für Gangabweichungen wird keine Garantie übernommen. Dies ist ausdrücklich kein Mangel.

 

8) Haftung 

Der Verkäufer haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: 
8.1 Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt 
•    bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, 
•    bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, 
•    aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, 
•    aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

8.2 Verletzt der Verkäufer fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Ziffer 8.1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. 

8.3 Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen. 

8.4 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

 

9) Preise 

Trotz sorgfältiger Kontrolle kann eine kleine Anzahl der Ware in unserem Online-Shop mit dem falschen Preis ausgezeichnet sein. Wir überprüfen die Preise, wenn wir Ihre Bestellung bearbeiten und bevor wir die Zahlung belasten. Wenn eine Ware mit einem falschen Preis ausgezeichnet ist und der korrekte Preis höher ist als der Preis auf der Webseite, werden wir Sie vor Versand der Ware kontaktieren, um Sie zu fragen, ob Sie die Ware zum korrekten Preis kaufen oder die Bestellung stornieren wollen. Sollte der korrekte Preis eines Produkts niedriger sein als der von uns angegebene Preis, werden wir den niedrigeren Betrag berechnen und Ihnen das Produkt zusenden.

 

10) Anwendbares Recht

10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 

10.2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

 

11) Datenschutz

Für den Datenschutz gilt die Datenschutzerklärung von Zeitauktion GmbH.

 

12) Batteriegesetz - Vertrieb von Batterien und Akkus 

Falls das Angebot Akkus und Batterien umfasst: Altbatterien gehören nicht in den Hausmüll. Sie sind gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Batterien gesondert zu entsorgen. Die Entsorgung erfolgt an einer kommunalen Sammelstelle oder im entsprechenden Handel. Von uns erhaltene Batterien können Sie bei uns unentgeltlich zurückgeben oder per Post zurücksenden. Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol des jeweiligen Schadstoffes (z.B. "Cd" für Cadmium, "Pb" für Blei, "Hg" für Quecksilber) gekennzeichnet.

Zeitauktion GmbH 
GF: Dipl. Inf. Stephan Sohn 

Zeitauktion GmbH 
Mendelejewstr. 2 
D-09117 Chemnitz 
GERMANY

 

13) Urheber- und Kennzeichenrecht 

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Das Copyright für veröffentlichte, von der Zeitauktion GmbH oder Angestellten selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der Zeitauktion GmbH. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

 

14) Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission hat eine Internetplattform für die außergerichtliche Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) geschaffen. Sie ist unter dem folgendem Link erreichbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen. Unsere E-Mail-Adresse: shop@zeitauktion.com

 

15) Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch.